Reisetipp Mexiko: Palenque Teil 2

Reisetipp_Mexiko_Palenque_Waterfalls

Hier kommen wir zum zweiten Teil meines Kurztrips nach Palenque im Bundesstaat Chiapas, in dem ich euch von dem Wasserfall Cascada Gruta und den Cascadas de Agua Azul berichten werde. Habt ihr den ersten Teil über die Maya-Ruinen Palenques und unsere abenteuerliche Anreise verpasst? Dann schaut ihn euch einfach hier an.

Nach den Maya-Ruinen in Palenque war unser nächster Stopp der Cascada Gruta, der Teil der Cascadas de Misol há ist. Wie der Name schon verrät liegt hinter dem Wasserfall (= cascada) eine Grotte (= gruta) bzw. in der Grotte noch ein Wasserfall. Generell finde ich Wasserfälle einfach atemberaubend. Ich liebe ihr lautes Tosen und finde es faszinierend, wie sich die Wassermassen die Felsen herunterstürzen. Wer sich das aus nächste Nähe anschauen will hat zwei Möglichkeiten: Entweder ihr schwimmt zum Wasserfall hin oder ihr nehmt den Weg der hinter ihm vorbeiführt. Für die erste Option solltet ihr absolut kälteresistent und ein wenig verrückt sein. Ich habe nur kurz meine Füße ins Wasser gestreckt und dann beschlossen, dass ich dafür eindeutig ein zu großes Weichei bin! Eiskalt! Da habe ich mir das ganze Naturspektakel lieber vom Weg aus angeschaut – und lasst euch eins sagen: Bei Option zwei wird man genauso nass als würde man tatsächlich schwimmen gehen. Nach dem obligatorischen Posen für unsere Erinnerungsfotos haben wir uns auf den Weg gemacht, die Grotte zu erkunden. Hierfür muss  man den steinigen, klitschnassen und dadurch auch super rutschigen Weg hinter dem Wasserfall zurücklegen, der auch noch durch einen reisenden Bach führt. Ok, ok, der Bach ist wirklich sehr flach… manchmal muss man eben auch ein bisschen übertreiben… Ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass man an dieser Stelle noch mehr Gefahr läuft auszurutschen! Von euren Schuhen könnt ihr euch am Besten von Anfang an verabschieden und sie ausziehen, denn eure Füße werden sowieso pitschnass.

Wasserfall Cascada Gruta Palenque Mexiko Travel Blog

Der große Wasserfall

Wasserfall Cascada Gruta Palenque Mexiko Travel Blog

Hinter dem Wasserfall

Nachdem ihr euch also hinter dem großen Wasserfall durchgekämpft habt, von seinem Sprühregen bis auf die Unterwäsche/Badesachen durchnässt worden seid und sich in euren Schuhen bereits mehr Wasser angesammelt hat, als ihr je für möglich gehalten habt (also: Schuhe aus!), erreicht ihr die Grotte. Hier müsst ihr zahlen, um reingelassen zu werden. Bekommt dafür aber eine Taschenlampe geliehen. Ich bin manchmal wahrscheinlich ein bisschen zu naiv oder mache mir nicht zu viele Gedanken bevor ich zu einem meiner Abenteuer aufbreche, aber ich hatte aus diesen Gründen wirklich nicht erwartet, dass es in der Grotte stockdunkel sein wird und der Boden praktisch mit Wasser geflutet ist. Für das erste Problem hatten wir ja jetzt Taschenlampen. Das zweite Problemchen outete sich allerdings erst als Problem, als ich bis fast zur Hüfte im Wasser stand und meine Umhängetasche einen kleinen Tauchgang hinlegte, da die Grotte immer tiefer wurde. Kleiner Reisetipp hier: Solltet ihr auch eher zu den kleinen Menschen dieser Erde gehören, gebt eure Taschen größeren Mitreisenden oder bindet sie etwas höher. Rechnet auf jeden Fall nicht damit, dass ihr sie in die Luft halten könnt. Eure Hände braucht ihr definitiv zum festhalten, da das Licht nicht wirklich ausreicht, um genau zu sehen, wo ihr hinlauft und euch zwischendurch bösartige spitze Steine angreifen. Hinten in der Grotte angekommen seht ihr dann einen kleinen unspektakulären Wasserfall… Ich habe leider kein Bild, da ich meine Kamera nicht rausholen wollte, aus Angst sie ins Wasser fallen zu lassen (wie schon meine Tasche vorher…). Fazit hierzu: total unspektakulär, Verletzungsgefahr zu groß. Der Eintritt zur Grotte hat sich meiner Meinung nach nicht gelohnt. Das (kostenlose) Gelände außen fand ich aber trotzdem ganz schön.

Grotte Cascada Gruta Palenque Mexiko Travel Blog

Der Eingang zur Grotte

Grotte Cascada Gruta Palenque Mexiko Travel Blog

Durchnässt auf dem Rückweg von der Grotte

Letzter Halt unserer Tagestour waren die Cascadas de Agua Azul. Das sind die Wasserfälle des Flusses Agua Azul, was übersetzt blaues Wasser heißt. Und wer dazu einmal Bilder sucht, wird sofort atemberaubende Fotos von wunderschönem hellblauem Wasser finden. Schaut doch einfach hier auf der Tourismusseite des Bundesstaats Chiapas vorbei. Ich muss zugeben, das Wasser war schon um einiges blauer als das anderer Flüsse, leider sah es aber nicht so aus wie auf den Bilder… Das nur als kleine Vorwarnung, falls ihr auch mit solch utopischen Vorstellungen dort hinkommen solltet wie ich.

Cascadas de Agua Azul Mexico Travel Blog

Cascadas de Agua Azul

Jetzt zum eigentlichen Spaß! Da wir schon ein ganzes Weilchen unterwegs waren, gönnten wir uns erstmal eine frische Kokosnuss. Kokosnüsse sind in Mexiko super lecker und so gar nicht, wie man sie in Deutschland gewohnt ist! Wenn ihr euch eine Kokosnuss kauft, wird zuerst ein Loch in den Deckel geschlagen, damit ihr das erfrischende Kokoswasser trinken könnt. Danach gebt ihr die „leere“ Kokosnuss zurück und sie wird für euch geöffnet – ihr wollt ja schließlich auch das Fruchtfleisch essen, oder nicht? Einmal geöffnet, wird das wabbelige Innere mit Chilisoße, Limettensaft und Salz gewürzt. Einfach göttlich! Und ja, ihr habt richtig gelesen: Das Fruchtfleisch ist nicht dick und hart, wie man das hierzulande kennt, sondern weich und wabbelig und damit viel angenehmer zu essen (finde ich jedenfalls).

Cascadas de Agua Azul Mexico Travel Blog

Cascadas de Agua Azul Mexico

Gestärkt ging es dann weiter: immer entgegen des Stroms den Berg hinauf. Zur linken Seite gab es tausende Souvenir- und Essensstände. Zum mexikanischen Essen möchte ich in Zukunft noch einen separaten Eintrag schreiben, da es dazu einfach viel zu viel zu erzählen gibt. Ein kleiner Tipp aber schon mal vorab: Greift zu! Esst so viel ihr könnt! Es lohnt sich, denn das Essen ist einfach unbeschreiblich lecker! Zur rechten Seite hatten wir den wahnsinnig tollen Ausblick auf die vielen verschiedenen Wasserfälle. Der Fluss fließt im Prinzip an unzähligen Felsen hinunter, wodurch viele kleine Becken bzw. wie ich sie nenne „Badeterrassen“ und kleine bis große Wasserfälle entstehen. Irgendwann entlang des Weges wurden wir von einem Mann angesprochen, dass wir ihm doch zu einem besonders schönen geheimen Badefleckchen folgen sollten… Bitte, liebe Touristen, fallt auf solche Angebote nicht rein! Immer dankend ablehnen und weiterlaufen.

Cascadas de Agua Azul Mexico Travel Blog

Der Weg nach oben schien ewig weiterzugehen, weshalb wir irgendwann einfach beschlossen anzuhalten und schwimmen zu gehen. Das Wasser war natürlich eiskalt, die Überwindung aber trotzdem Wert. Es war wohl der entspannendste Moment der ganzen Reise, einfach in dieser kleinen Wasserterrasse herumzuschwimmen, von einer Ebene in die nächste zu springen und dabei Mitten in der „Wildnis“ zu sein. Wildnis hier mal nur in Anführungszeichen, denn auch wenn wir schon etwas ab von den ganzen Souvenirständen waren, haben hier Menschen gelebt und es war eindeutig nicht mehr unberührt und wild. Trotzdem hat es sich in diesem Moment aber so angefühlt als würden wir mitten im Dschungel plantschen. Ich glaube, man merkt es schon an meiner Begeisterung während ich diesen Blogpost schreibe, dass ich die Cascadas de Agua Azul jedem weiterempfehlen würde. Es war einfach ein wunderschönes Erlebnis!

Cascadas de Agua Azul Mexico Travel Blog

Paddeln durch die Cascadas de Agua Azul

Cascadas de Agua Azul Mexico Travel Blog

Cascadas de Agua Azul

Cascadas de Agua Azul Mexico Travel Blog

Cascadas de Agua Azul

Ich hoffe, ihr mochtet auch den zweiten Teil meines Palenque-Trips und schaut bald wieder auf meinem Blog vorbei, um weitere Abenteuer mitzuerleben.

Eure Anni

Dir gefällt mein Post? Folge mir auf  Bloglovin‘

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s