Einfache Kokos-Ingwer-Kürbissuppe

Musik aufdrehen, Haare zusammenbinden, jetzt wird gekocht!

Einfache_Kokos_Ingwer_Kürbissuppe

Wie ihr bereits aus meinem vorherigen Rezept Linsensuppe – vegan, einfach, lecker wisst, ist der Herbst für mich die absolute Suppenzeit. Und aus diesem Grund habe ich heute eine weitere Suppe für euch: eine vegane Kokos-Ingwer-Kürbissuppe – mal wieder einfach, lecker und ohne Öl. Bevor ich euch mein Rezept für meine allerliebste Lieblingskürbissuppe verrate, sollte ich wahrscheinlich noch ein Wort zur Menge fallen lassen. Für meine Suppen verwende ich immer den größten Topf, den ich habe und fülle ihn auch tatsächlich bis ganz oben hin. Zum einen natürlich, weil ich gar nicht genug davon essen kann – Suppen füllen meinen Magen schnell auf, halten lange satt und wärmen von Innen, weshalb man einfach nie genug zuhause haben kann. Zum anderen gibt es da ganz praktische Gründe: Jegliche Art von Gemüsesuppe ist super schnell und einfach zubereitet. Ihr könnt also mit dem denkbar geringsten Aufwand ein riesiges Volumen an gesundem Essen vorbereiten. Und das ist der ausschlaggebende Punkt: Vorbereiten oder in Fitness-Youtuber/-Instagrammer-Sprache „Meal Prep“. Wenn ihr euch das richtige Essen vorbereitet, wird es euch viel leichter fallen, die Woche über gesund zu leben!

Genug Weisheiten an diesem Sonntag… Hier das Rezept für meine Kokos-Ingwer-Kürbissuppe:

Was ihr für einen großen Topf Suppe braucht:

  • ca. 1,8kg Hokkaido
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 2 TL Gemüsebrühe (Pulver)
  • ca. 400ml Kokosmilch
  • Ingwer, ca. 3cm
  • 125g Räuchertofu (optional)
  • Wasser
  • Salz, Pfeffer, Chili
Kokos-Ingwer-Kürbissuppe littlemissanni Lifestyleblog

Ein Gemüse-Schlachtfeld

1. Kürbis waschen, aufschneiden und Kerne entfernen. Stückelt ihn jetzt in kleine Würfel. (Beim Hokkaidokürbis könnt ihr die Schale mitessen!)

2. Karotten, Kartoffeln und Ingwer schälen und würfeln. (Bei allem Gemüse gilt: Je kleiner die Würfel, desto schneller ist alles gar.)

3. Gebt den Hokkaidokürbis, das Gemüse, den Ingwer und das Pulver der Gemüsebrühe in einen Topf und füllt so viel Wasser hinein, dass der Inhalt nicht komplett bedeckt ist. Deckt den Topf ab und lasst den Inhalt für ca. 15-20 Minuten kochen.

Kokos-Ingwer-Kürbissuppe littlemissanni Lifestyleblog

Der Räuchertofu eignet sich gut, um eurer Kürbissuppe eine deftige Note zu geben.

4. Räuchertofu in kleine Würfel schneiden.

5. Die Würfel in einer beschichteten Pfanne anbraten.

Kleine Info: Wenn ihr eine gute beschichtete Pfanne habt, benötigt ihr dafür überhaupt kein Öl. Durch die Kokosmilch, die wir später in die Suppe einrühren, habt ihr in eurem Essen schon genug Fett. Deshalb verzichte ich gerne auf zusätzliche Öle.

Räuchertofu Rossmann Littlemissanni Lifestyleblog

Räuchertofu als deftige Suppeneinlage

6. Ist das Gemüse weich, könnt ihr jetzt alles mit einem Pürierstab pürieren.

7. Sobald ihr eine gleichmäßig feine Masse habt, gebt ihr die Kokosmilch dazu und rührt sie ein. Hebt hier ein bisschen was auf, damit ihr später eure Suppe verzieren könnt.

8. Schmeckt eure Kürbissuppe ab. Ich verwende hierzu lediglich Salz, Pfeffer und mein heißgeliebtes Chili.

Zum Servieren, etwas übrige Kokosmilch über die Suppe geben und den Räuchertofu darüber streuen. Bon appétit!

Kokos-Ingwer-Kürbissuppe littlemissanni Lifestyleblog

Die fertige Kokos-Ingwer-Kürbissuppe mit Räuchertofu

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Sollte euch die normale Kokosmilch aus der Dose zu fett sein, könnt ihr diese auch durch einen Kokosdrink von Provamel oder Alpro ersetzen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen! Lasst mich doch gerne in den Kommentaren wissen, wie sie euch geschmeckt hat!

Eure Anni

Dir gefällt mein Post? Folge mir auf  Bloglovin‘

Werbung

2 Gedanken zu “Einfache Kokos-Ingwer-Kürbissuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s