5 Apps mit Suchtfaktor

Ich weiß nicht, ob es tatsächlich klug ist, euch meine Top 5 süchtigmachenden Apps vorzustellen. Denn solltet ihr so sein wie ich, werdet ihr wahrscheinlich die kompletten nächsten 100 Tage jede freie Minute an eurem Smartphone verbringen. Denkt ihr jetzt „Ach, Anni, ich habe mich im Griff!“, dann lest weiter – sagt aber nicht, ich habe euch nicht gewarnt…

Apps mit Suchtfaktor

Fast alle meine Freunde nutzen ihr Smartphone für ihr Social Media Accounts, um Bilder zu machen und eben für die übliche Kommunikation mit dem Rest der Welt. Für mich war ein Smartphone eher immer ein Ersatz für einen Game Boy. Seit ich auf Littlemissanni blogge, bin ich zwar auch ein Teil von beispielsweise Instagram (folgt mir, falls ihr es noch nicht tut!) und habe mich daher dem „normalen“ Konsum angenähert, zwischen mich und meine Spiele-Apps kommt allerdings trotzdem nichts. Und für mich persönlich macht es keinen Unterschied, ob ich jetzt an der Playstation zocke oder einfach auf meinem Handy… Deshalb zeige ich euch heute meine Top 5 Apps mit Suchtfaktor:

Best Fiends

Best Friends ist wohl direkt die App, nach der ich am meisten süchtig bin (Level 446 – Schande über mein Haupt). Mit der Hilfe von 24 kleinen Monstern müsst ihr gegen die bösen Schnecken kämpfen und bewegt euch dabei durch verschiedene Länder. Jeder Fiend hat seine ganz eigenen Kräfte, weshalb ihr zu Beginn eines Levels abwägen müsst, welches Team ihr in den Kampf schicken wollt. Außerdem könnt ihr sie mit Bonuspunkten, die ihr in den einzelnen Aufgaben sammelt, wachsen lassen. Die App ist vom Prinzip her ein wenig wie Candycrush, nur dass ihr die einzelnen Gegenstände nicht vertauschen sondern verbinden müsst. Mir gefällt die Aufmachung sehr gut und dass man die kleinen Monster wachsen lassen und ihre Fähigkeiten dadurch stärken kann. – Die App ist kostenlos.

Merged!

Merged! erinnerst stark an 2048, wem das etwas sagt. Ihr platziert auf ein Spielfeld zufällig erscheinende Würfelkombinationen und müsst versuchen, dadurch eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Der Name (= verschmolzen) verrät schon einiges über die Vorgehensweise. Ihr müsst nämlich versuchen, das Spielfeld zu leeren, um mehr Punkte zu erhalten und vor allen Dingen um wieder Platz für neue Würfel zu schaffen. Das erreicht ihr dadurch, dass immer ab drei nebeneinander liegenden Quadraten mit der gleichen Augenzahl, diese miteinander zu einem verschmelzen und dabei in der Zahl aufsteigen. Liegen also drei Würfel mit der Augenzahl 2 zusammen, so fusionieren sie zu einem Würfel mit der Augenzahl 3. Tun sich Steine mit dem jeweiligen Wert 6 zusammen so bilden sie ein neues Quadrat, mit dem ihr die Würfel um sie herum löschen könnt. So erklärt klingt das alles wahrscheinlich etwas kompliziert, wenn man Merged! allerdings erst einmal spielt, ist es ganz einfach. – Die App ist kostenlos.

Plague Inc.

Plague Inc. habe ich durch eine Freundin entdeckt und würde es persönlich als Strategiespiel beschreiben. Zu Beginn des Spiels könnt ihr auswählen, ob ihr als Bakterie, Virus oder Pilz startet, der dann im weiteren Verlauf die ganze Menschheit auslöschen soll (weitere Formen können freigespielt werden). Jeder Krankheitserreger hat seine eigenen Vor- und Nachteile, die ihr euch auf eurer Mission zu Nutzen machen und in Schach halten müsst. Beispielsweise mutiert ein Virus sehr schnell, was am Anfang hinderlich sein kann, da der Erreger möglichst lang unentdeckt bleiben soll, gegen Ende allerdings vorteilhaft ist, da er schnell tödliche Symptome entwickeln kann. Nachdem ihr eure ganz persönliche Seuche gewählt habt, könnt ihr den Schwierigkeitsgrad bestimmen. Dadurch wird zum Beispiel festgelegt, dass sich Menschen nie die Hände waschen oder Kranke direkt in Quarantäne kommen. Danach wählt ihr ein Startland aus und versucht die ganze Menschheit zu infizieren und auszurotten. Natürlich könnt ihr euren Erreger weiterentwickeln oder verschiedene Naturereignisse zu eurem Vorteil nutzen. Merkt man in meinem Text, dass ich begeistert von der App bin? Wahrscheinlich ein bisschen… – Die App ist mittlerweile kostenlos.

Colorfy

Colorfy kann man wahrscheinlich nicht direkt als Spiel bezeichnen, da es eigentlich eine Malbuch-App ist. Ihr habt verschiedene Mandalas, Muster, Tiere und Nachrichten, die ihr kunterbunt ausmalen könnt. Es gibt genügend Farben, aus denen ihr auswählen könnt und sollten euch die nicht reichen, dann könnt ihr weitere dazu kaufen. Ich war noch nie super begabt was das Zeichnen angeht, konnte mich aber immer für das Ausmalen von Mandalas begeistern und finde es auch heute noch ziemlich entspannend. Für unterwegs ist Colorfy deshalb eine super Alternative, da man kein riesiges Malbuch inklusive Mäppchen mitschleppen muss. – Die App ist kostenlos.

1010!

1010! ist von den gleichen Machern, die auch Merged! herausgebracht haben. Sie besitzt auch wieder ein quadratisches Spielfeld, das in viele Quadrate unterteilt ist. Vom Prinzip her ähnelt es Tetris, allerdings fallen hier die Teile nicht vom Himmel, sondern ihr müsst sie auf das Spielfeld ziehen. Ist eine Zeile komplett gefüllt, wird sie automatisch gelöscht. Auch hier ist wieder das Ziel, möglichst viele Punkte zu erreichen, indem ihr die Formen auf dem Spielfeld klug platziert und dadurch immer wieder Platz für neue Elemente schafft. – Die App ist kostenlos.

Nach welchen Apps seid ihr süchtig? Könnt ihr auch so viel Zeit mit unnötigen Spielen verbringen?

Eure Anni

Dir gefällt mein Post? Folge mir auf  Bloglovin’ oder per E-Mail und bleibe immer auf dem neuesten Stand //

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “5 Apps mit Suchtfaktor

  1. Plague Inc habe ich geliebt. Das Game war super, ich war auch richtig gut und hab die ganzen „Viren“-Stadien vor allen anderen im Familien/Freundeskreis geschafft. Da war ich sehr stolz drauf. 😉

    Liken

  2. Ich kannte schon alle Spiele .Ich hab mir überlegt dir meine Apps Vorzustellen .Die am meisten Sucht Faktor haben. Den ich liebe Handy Spiele , ich finde sie auch wichtig .Allerdings habe ich mir überlegt auch einen Post dazu zu schreiben .Das wird mir viel Freude machen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s